Workshop 2019

27. Januar 2019
Marion Jaud

Sonntag, 27.1.2019

Angst ist die Abwesenheit von Liebe.

10 Uhr bis ca. 18 Uhr | 90 EUR

trenner

Die Angst ist unser ständiger Begleiter und entsteht aus den Erfahrungen
unserer Vergangenheit. Sie wächst mit jedem Erlebnis und mindert unseren Selbstwert und unser Vertrauen. Minderwert ist immer ein Zeichen von mangelnder Selbstliebe und dem Gefühl nicht gut genug zu sein. Um in unserem Leben wieder lieben zu können, ist es unumgänglich uns selbst wieder lieben zu lernen.

Selbstliebe setzt Vergebung voraus, denn nur wenn wir uns selbst vergeben, können wir uns wieder lieben. Um uns zu vergeben ist es erforderlich herauszufinden, was wir uns vorwerfen und warum wir uns schuldig fühlen. Das war Thema des vorangegangen Workshops.

Wir übernehmen jetzt die Rolle des „Verteidigers“ und sprechen uns frei.
Dann ist Selbstliebe wieder möglich und die Angst hat keine Macht mehr über uns. Angst hat nur Macht, wenn wir überzeugt sind, etwas falsch gemacht zu haben und uns schuldig fühlen und das wird von unserem Umfeld gesteuert. Der Freispruch kann nur durch uns selbst erfolgen, denn wir können uns nicht bedingungslos lieben, wenn wir uns selbst verurteilen.

Anhand von „Schuldsprüchen“, die unser Leben begleiten werden wir unser Plädoyer entwerfen und die Liebe wieder in unser Leben holen.

Zurück zur Terminübersicht »